Dies ist die Datenschutzerklärung für Taituki gemäß dem finnischen Datenschutzgesetz und der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Veröffentlicht: 14.07.2023

1. Verantwortlicher

Name: Dogdevelop Ltd
Geschäfts-ID: FI28733222
Adresse: Kontinmaantie 29
Postleitzahl: 37420
Gemeinde: Vesilahti
Land: Finnland
Telefon: +358405550459
E-Mail: koirakuntosali@gmail.com

2. Verantwortliche Person für das Register

Firma: Dogdevelop Ltd
Name: Kirsi Piispanen
Adresse: Kontinmaantie 29
Postleitzahl: 37420
Gemeinde: Vesilahti
Telefon: +358405550459
E-Mail: koirakuntosali@gmail.com

3. Datenschutzbeauftragter

Firma: Dogdevelop Ltd
Name: Niko Rautanen
Adresse: Kuokkamaantie 18
Postleitzahl: 33800
Gemeinde: Tampere
Telefon: +358405433216
E-Mail: niko@koirakuntosali.fi

4. Zweck des Registers

Personenbezogene Daten werden für Zwecke im Zusammenhang mit der Verwaltung, Verwaltung und Entwicklung von Kundenbeziehungen, der Bereitstellung und Lieferung von Dienstleistungen sowie der Abrechnung verarbeitet. Personenbezogene Daten werden auch zum Zweck der Bearbeitung von eventuellen Beschwerden und anderen Ansprüchen verarbeitet.

Darüber hinaus werden personenbezogene Daten in der Kundenkommunikation wie Informations- und Nachrichtenupdates sowie im Marketing, einschließlich Direktmarketing und elektronischem Direktmarketing, verwendet. Kunden haben das Recht, Direktmarketing, das an sie gerichtet ist, abzulehnen.

5. Grundlage für die Erhebung und Verarbeitung von Daten

Die rechtlichen Grundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten sind wie folgt gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):

  1. die betroffene Person hat ihre Einwilligung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben (DSGVO Artikel 6 (1.a))
  2. die Verarbeitung ist zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen (DSGVO Artikel 6 (1.b))
  3. die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich (DSGVO Artikel 6(1.f)).

Das berechtigte Interesse des Verantwortlichen beruht auf der relevanten und angemessenen Beziehung zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen, die sich aus dem Status der betroffenen Person als Kunde des Verantwortlichen ergibt. Die Verarbeitung erfolgt zu Zwecken, die die betroffene Person zum Zeitpunkt der Datenerhebung im Zusammenhang mit der betreffenden Beziehung vernünftigerweise erwarten konnte.

6. Inhalt des Registers

Das Register enthält die folgenden personenbezogenen Daten aller registrierten Personen:

  1. persönliche und Kontaktdaten: Vorname, Nachname, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse
  2. Informationen im Zusammenhang mit dem Geschäft oder einer anderen Organisation der Person und der Position oder dem Titel der Person in der Organisation
  3. Berechtigungen und Einschränkungen im Zusammenhang mit Direktmarketing.


7. Aufbewahrungsdauer der Daten

Die im Register gesammelten Daten werden nur so lange und in dem Umfang aufbewahrt, wie es für die ursprünglichen oder kompatiblen Zwecke, für die die personenbezogenen Daten erhoben wurden, erforderlich ist.

Die Notwendigkeit der Aufbewahrung personenbezogener Daten wird alle fünf Jahre bewertet und in jedem Fall werden die Daten, die die betroffene Person betreffen, fünf Jahre nach dem Ende der Kundenbeziehung zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen aus dem Register entfernt, wenn die Verpflichtungen und Handlungen im Zusammenhang mit der Kundenbeziehung abgeschlossen sind. Beispielsweise werden Buchhaltungsunterlagen fünf Jahre nach dem Ende des Geschäftsjahres aufbewahrt.

Der Verantwortliche bewertet regelmäßig die Notwendigkeit der Datenspeicherung gemäß seinen internen Richtlinien. Darüber hinaus ergreift der Verantwortliche alle angemessenen Maßnahmen, um ungenaue, fehlerhafte oder veraltete personenbezogene Daten in Bezug auf die Verarbeitungszwecke unverzüglich zu korrigieren oder zu löschen.

8. Regelmäßige Datenquellen

Personenbezogene Daten werden direkt von der betroffenen Person erhoben.

Personenbezogene Daten werden auch im Rahmen der geltenden Gesetze aus öffentlich zugänglichen Quellen im Zusammenhang mit der Umsetzung der Kundenbeziehung zwischen dem Verantwortlichen und der betroffenen Person erhoben und aktualisiert. Informationen werden auch über das Analyse-Tool Google Analytics gesammelt.

9. Regelmäßige Weitergabe von Daten und Übermittlung von Daten außerhalb der EU oder des Europäischen Wirtschaftsraums

Daten werden nicht regelmäßig außerhalb des Unternehmens weitergegeben. Einige externe Dienstleister oder Softwareanbieter, die vom Unternehmen verwendet werden, können Daten außerhalb der EU oder des Europäischen Wirtschaftsraums speichern.

10. Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookie-Technologie auf unserer Website. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die an den Computer des Benutzers gesendet und dort gespeichert wird und es dem Website-Betreiber ermöglicht, häufige Besucher der Website zu identifizieren, das Einloggen der Besucher zu erleichtern und die Zusammenstellung aggregierter Daten über die Besucher zu ermöglichen. Dieses Feedback hilft uns, die Inhalte unserer Website kontinuierlich zu verbessern. Cookies beschädigen die Computer oder Dateien der Benutzer nicht. Wir verwenden Cookies, um unseren Kunden personalisierte Informationen und Dienstleistungen zu bieten, die auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Wenn ein Benutzer, der unsere Website besucht, nicht möchte, dass wir die oben genannten Informationen über Cookies sammeln, erlauben die meisten Browserprogramme das Deaktivieren der Cookie-Funktion. Dies geschieht normalerweise über die Einstellungen des Browsers.

Es sollte jedoch beachtet werden, dass Cookies für das ordnungsgemäße Funktionieren einiger von uns gepflegter Seiten und der von uns bereitgestellten Dienste erforderlich sein können.

11. Prinzipien des Registers

Materialien, die personenbezogene Daten enthalten, werden in verschlossenen Räumen aufbewahrt, die nur von autorisierten Personen betreten werden können.

Die Datenbank, die personenbezogene Daten enthält, wird auf einem Server gespeichert, der sich in einem verschlossenen Raum befindet und nur von autorisierten Personen betreten werden kann. Der Server ist durch eine geeignete Firewall und technische Sicherheitsmaßnahmen geschützt.

Der Zugriff auf Datenbanken und Systeme erfolgt nur über individuell zugewiesene persönliche Benutzernamen und Passwörter. Der Verantwortliche hat die Zugriffsrechte auf Informationssysteme und andere Speicherplattformen so eingeschränkt, dass nur Personen, die für die rechtmäßige Verarbeitung der Daten erforderlich sind, Zugang zu und die Verarbeitung der Daten haben. Darüber hinaus werden Nutzungsvorgänge von Datenbanken und Systemen in den IT-Systemprotokollen des Verantwortlichen protokolliert.

Die Mitarbeiter des Verantwortlichen und andere Mitarbeiter sind verpflichtet, die Vertraulichkeit zu wahren und die im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten erhaltenen Informationen vertraulich zu behandeln.

12. Automatisierte Entscheidungsfindung

Automatisierte individuelle Entscheidungsfindung (Artikel 22 der EU-Datenschutz-Grundverordnung) wird nicht durchgeführt.

13. Rechte der betroffenen Person

Die betroffene Person hat die folgenden Rechte gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung:

  1. das Recht, vom Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob personenbezogene Daten, die sie betreffen, verarbeitet werden, und, wenn dies der Fall ist, das Recht auf Zugang zu den personenbezogenen Daten und bestimmten Informationen (DSGVO Artikel 15). Die oben genannten grundlegenden Informationen (i)-(vii) werden der betroffenen Person auf diesem Formular zur Verfügung gestellt;
  2. das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung erfolgten Verarbeitung vor ihrem Widerruf zu beeinträchtigen (DSGVO Artikel 7);
  3. das Recht, die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten, die sie betreffen, unverzüglich zu verlangen und unvollständige personenbezogene Daten vervollständigen zu lassen, einschließlich durch eine ergänzende Erklärung (DSGVO Artikel 16);
  4. das Recht auf Löschung personenbezogener Daten, die sie betreffen, ohne unangemessene Verzögerung, wenn einer der in der Verordnung genannten Gründe zutrifft, wie z. B. wenn die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf andere Weise verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind (DSGVO Artikel 17);
  5. das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der genannten Bedingungen zutrifft, wie z. B. wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, für einen Zeitraum, der es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen (DSGVO Artikel 18);
  6. das Recht, die personenbezogenen Daten, die sie dem Verantwortlichen zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten zur Verfügung gestellt wurden, an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht und mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt (DSGVO Artikel 20);
  7. das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die EU-Datenschutz-Grundverordnung verstößt (DSGVO Artikel 77).

Anträge auf Ausübung der Rechte der betroffenen Person sind an die im Abschnitt 1 angegebene Kontaktperson zu richten.